Mittwoch, 24. Oktober 2012

Sternenparade Teil 2 - auch genannt das Angstprojekt

Ich hab da so eine Freundin, die hat mir letztes Jahr einen wahnsinnig tollen und superaufwendigen Schal gestrickt. So, wie ich es nie hinkriegen würde. Als Dank habe ich angeboten, ihr zu nähen, was sie will, wann sie will. Ja und so ereilte mich dieses Projekt, ihre Lieblingshose nachzunähen. Das ist echt die Höchststrafe. Genau dieselbe Passform - wie sollte ich blos so genau arbeiten? Aber siehe da, es hat geklappt:


Erst einmal habe ich die alte Hose auseinandergenommen und neue Schnittteile hergestellt. Beim Zuschneiden habe ich eine Malerplane dazwischen geklemmt - so entstand auch gleich ein SM für die Nachfolgemodelle.


Dann alles wieder zusammen setzen - ich habe viel darüber gelernt, welche Reihenfolge Sinn macht und welche nicht - musste aber insgesamt nur zweimal auftrennen. Außerdem weiß ich jetzt, wie hervorragend meine Nähmaschine völlig ohne mein Zutun Knopflöcher näht und wie ein richtiger Jeanshosenschlitz auszusehen hat.


Heute war die große Anprobe. Es wurde noch etwas enger gemacht, der Bund angesetzt, Gürtelschlaufen dran und fertig!!! Sitz, passt, wackelt und hat Luft. Und ja, der Schlag sollte so...


Die Sterne befinden sich übrigens in den Hosentaschen und passen ganz hervorragend zur Besitzerin der Hose. Ich nähe jetzt erstmal nur noch nach SM - ist doch viel einfacher...

Kommentare:

  1. Ich weiß nicht recht was ich dazu sagen soll....Hmm,...






    Sie sieht ja traumhaft schön aus....konnte ich stricken ich wurde dir auch einen Super tollen Lieblings aufwändigen Schal stricken, damit du mir so eine Hose zauberst, wow wow wow......

    Glg Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn!!! Was für eine Arbeit!! Die hat sich aber wirklich gelohnt!! Du hast meinen vollsten Respekt verdient ;-)

    Viele liebe Grüße,
    Steffie

    AntwortenLöschen